[#bb2g] Eine köstliche Wundertüte

Eine köstliche Wundertüte

                                                                                         sponsored Post

Eigentlich bin ich ja jemand der so wirklich alles selber beim Kochen macht, also auch Soßen oder Brühen oder selber Gewürze auswählen. Hab das ja mal in *grauer Vorzeit* so gelernt bei meiner Mutter und auch Oma.Aber manchmal bin auch ich froh, wenn ich einfach zu einer Tüte greifen kann, sie aufreisse und *schwupps*  reinschütte.An einen der letzten Abende stellt ich fest, das einige Gewürze mir ausgegangen waren und wie es ja nicht anders sein kann, war es natürlich ein Sonntag. Kennt Ihr bestimmt auch gut..Ich war also super froh über mein niedliches Sponsorentütchen von MAGGI, was Frini von Frinis Teststübchen uns da für das Bloggertreffen #BB2G organisiert hatte. Schaut mal, alleine schon diese schöne Tasche werde ich in Ehren halten..ich liebe ja solche Retro Sachen eh sehr…

Foto0932

Wie Ihr sehen könnt, waren da einige Neuheiten in der Tasche versteckt, die ich so noch nicht kannte. Ich werd also nach und nach Euch die einzelnen Produkte vorstellen, als da wären , MAGGI So saftig braten-für italienische Kräuterbutterhähnchenbrustfilets, eine MAGGI Karotten-Kokossuppe, MAGGI Hacksteack in 3-Pfeffersoße, sowie noch eine MAGGI Soße á l´orange und noch MAGGI Kochgenuss pur für Soßen und Bouillons…bin gespannt aufs Ausprobieren.

Ich fange mal mit der Sauce á l´Orange von MAGGI an, ich hab nämlich noch schönes Rindfleisch-und Schweinegulasch im Kühlschrank gefunden..und ich liebe ja eh alles was französische Speisen sind. Hier also mal mein Rezept für Euch für Gulasch á l´Orange für 4 Personen.

Zutaten:

– ca 500 g je Rindfleisch und Schweinefleisch Gulasch 

-Salz, Pfeffer und ein bisschen süssen Paprika

– Rapsöl oder Sonnenblumenöl

-Schnapsglas Portwein

– Kerbel ,Thymian..könnt auch Kräuter der Provence nehmen

-Tüte mit der MAGGI Sauce á l`orange

– Wasser wie auf der Tüte angegeben

-Reis lose oder Kochbeutel

Foto1087

Als erstes nehm ich ein bisschen Rapsöl und erhitze es, dazu geb ich dann das gesamte Fleisch und brate es scharf an bis alles leicht gebräunt ist und würze es dann mit Pfeffer, Salz und Paprika…lasse alles fein brutzeln..

Foto1086

Wer mag, kann natürlich auch ein bisschen Zwiebeln oder Knoblauch dazu geben beim anbraten. Ich selber hab noch ein bisschen Portwein gefunden und ihn etwas ein Schnapsglas voll, in das Fleisch gegeben.Das duftet wundervoll und ich gebe nun den Inhalt der MAGGI Sauce á l´Orange angerührt mit etwas Wasser  in den Topf und lasse alles schön vor sich hinschmoren.Achtet drauf, das genug Flüssigkeit im Topf ist, also Fleisch bedeckt ist, damit das fleisch nicht zäh wird. Nun lasst Ihr alles schön  langsam bei mittlerer Temperatur ca eine Stunde vor sich hin köcheln..je nach Art des Herdes  ein bisschen kürzer oder länger.

Foto1088

Wenn es dann fast fertig geköchelt hat, dann verfeinert es mit ein paar Kräutern, ich nehme gerne Kerbel dazu, aber es geht auch Thymian oder Kräuter der Provence, aber auch frische Gewürze, ganz wie Ihr mögt. Und vergesst nicht den Reis aufzusetzen und sobald er fertig ist, könnt Ihr alles anrichten..auch da wer mag ein Klecks  Schmand oder Creme fraiche dazu und guten Appetit…!

Foto1090

Also nach dem Essen, was eher schon unter Schlemmen lief, kann ich eindeutig sagen, das ich auf jeden Fall mir die Sauce á l´Orange von MAGGI nochmal holen  werde. Nicht nur, das es wundervoll zu diesem Gericht passt, sondern herrlich nach Orangen riecht und schmeckt..Hätte ich so nicht erwartet von einem Fertigprodukt. Also kommt es ab jetzt in meine Vorratsecke. Ich bin schon gespannt, wie die anderen MAGGI Produkte sich so beim Kochen einetzen lassen, darüber also demnächst mehr..falls Euch mal die Rezepte ausgehen, schaut doch mal auf der MAGGI Seite vorbei , dort findet Ihr ganz viele tolle Rezepte und Tipps..

Viel Spass beim eventuellen Nachkochen 

Euer

Bou

BLOG BETTER 2 GETHER

 

Auf der Webseite sowie der Facebook Seite von BlogBetter2Gether findet ihr alle anderen Berichte von mir und den anderen Bloggern. Schaut mal vorbei wir freuen uns auf euch.

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × drei =