Was Feines zum Feiern von der Wein und Secco Köth

Was Feines zum Feiern von der Wein und Secco Köth

Auch heute gibt es von mir wieder einen leckeren Tipp!

Vor einigen Wochen habe ich ein tolles Paket erhalten. Nämlich verschiedene Secco s von Köth. Ich liebe ja solche Fruchtseccos und habe da auch schon ein Paar probiert und eigentlich auch so meine Favoriten. Aber die Sorten von Köth, zumindest die die ich probieren durfte, sind echt besonders.

IMG_20160113_144337[1]

Diese leckeren Paliosorten durfte ich probieren.

Allgemein muss ich euch sagen, dass ich noch nie einen Fruchtsecco getrunken habe, bei dem die genannten Geschmacksrichtungen so gut rauszuschmecken gewesen sind. Nicht nur das, besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Geschmack nicht einfach nur lecker ist, sondern auch sehr natürlich und nicht diesen chemischen Nachgeschmack aufweist, der oft bei diesen Getränken vorhanden ist.

Wein und Secco Köth ist in Südhessen zuhause und ein Familienbetrieb, der mitlweile in der 5. Generation von Ralf Köth geführt wird. Dieser hat auch die eigenen Unterarten Palio ( ein prickelndes Sektvergnügen in 25 Sorten), Perkeo ( das alkoholfreie Vergnügen in 5 Sorten), Feuer und Flamme ( Winzerglühwein in fünf Sorten plus einer alkoholfreier Variante) und Federino ( ähnlich wie Federweiser nur länger haltbar und einfacher zu lagern)

Jetzt stell ich euch aber gleich mal noch die einzelnen Sorten vor, die ich testen durfte:

Kirsch – Secco

IMG_20160113_144443

Fruchtig, frisch – lecker. Der Geschmack nach Sauerkirsche harmoniert perfekt mit dem leicht herben des Sektes. Besonders toll fand ich, dass er nicht so süß ist, wie Andere derselben Geschmacksrichtung.

Lavendel mit Feige – Secco

IMG_20160113_144647

Normalerweise hasse ich Lavendel. Weder mag ich den Geruch noch den Geschmack. Doch die Kombination mit der fruchtig-aromatischen Feige… ein Gedicht. Eine ganz neue Erfahrung, die ich sicherlich gerne wiederhole.

Limberi – Secco

IMG_20160113_144521

Hier haben wir eine ganz besondere Kombination: Himbeere, Limette, Rosmarin und Ingwer. Tatsächlich kann man jede einzelne Geschmacksrichtung rausschmecken. Da ich Ingwer nicht so mag, Himbeere aber liebe, bin ich hin und hergerissen. Am Anfang schmeckt man mehr von den Früchten, während die Gewürze am Ende dominieren. Muss man auf jedenfall probieren.

Wilde Hibiskusblüten – Secco

IMG_20160113_144609

Unter diesem Begriff konnte ich mir erstmal wenig vorstellen und war echt neugierig. Der erste Schluck hat mich erstmal an eine Frucht erinnert, leicht süß, aromatisch und irgendwie exotisch. Passionsfrüchte sind meiner Meinung nach im Geschmack recht ähnlich und nach einem Blick auf die Homepage von Köth wurde mein Eindruck auch vom Hersteller bestätigt. Auch hier kann ich sagen, dass es wohl nicht die letzte Flasche war, die ich mit meinem Schatz leeren werde.

Rosenblüten – Secco

IMG_20160113_144626

Dies war der Einzige der Sesso s , der mir nicht gefallen hat. Aber nicht, weil er schlecht gewesen wäre, sondern einfach, weil ich Rosengeschmack so gar nicht mag. Aber ich muss ehrlich sagen, allein der Geruch ist echt der Hammer. Wirklich der natürlichste Rosenduft, neben dem von echten Rosen natürlich, den ich je riechen durfte.

Cassis – Secco

IMG_20160113_144546

Dieser ist mein persönlicher Favorit, deswegen habe ich ihn mir auch bis zum Schluss aufgehoben. Fruchtig, intensiv, leicht herb – ein Traum, Wie Heidelbeersorbet, welches man ganz frisch serviert bekommt.

Wie ihr hier lesen könnt, bin ich wirklich sehr begeistert und kann diese Produkte nur empfehlen. Im Shop, den ihr hier erreichen könnt, gibt es noch einen ganzen Haufen weitere leckerer Paliosorten, sowie Wein und auch leichteres und alkoholfreies Vergnügen.

Vielen Dank an Ralf Köth und seine Mitarbeiter für diesen einzigartigen Test und die Abende, die ihr uns mit euren leckeren Palios versüßt habt.

Bis bald,

eure Ness

 

Vielen Dank für die kostenlos zur Verfügung gestellten Produkte. Der Bericht beruht auf meine eigenen Erfahrungen und meine Testergebnisse.

! sponsored Post!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 − acht =