[ #breunionthego ] Besuch bei Frini´s Teststübchen und Sahnemonster

[ #breunionthego ] Besuch bei Frini´s Teststübchen und Sahnemonster

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich schon kaum angekommen, ein paar Tage später anfangen muss zur arbeiten. Anlässlich vom 50. Geburtstag meines Menschen hier, war ein langer Samstag geplant worden, so ich aber erst am morgen von erfahren hab. Es hiess nur *hopp hopp* Kuchen backen helfen, schnapp die Kamera, Jacke an und dann rein ins Auto und ab nach Mannheim rüber. dabei kenne ich ja noch nicht mal Ludwigshafen hier. Der Hammer war ja, das uns der Navi auch noch überall hinfahren lassen wollte, nur nicht zu Andrea von Frini`s Teststübchen. Meine Menschin lachte nur und ich fragte mich ernsthaft, ob wir je dort irgendwann ankommen würden…verhungern konnten wir zum Glück nicht, wir hatten ja den Kuchen bei..einen Schoko- Kirsch-Kuchen, wegen dem wir fast noch zu spät losgefahren wären, weil das dicke Ding so gar nicht fertig werden wollte.Wie der schmecken würde, ganz sicher war ich mir da auch nicht, obwohl gut duften tat er ja schon mal… (Rezepte liefert meine Menschin bestimmt irgendwann mal nach)

Foto0535

Schlieslich kamen wir dann doch endlich mal an und ich durfte endlich aus der Tasche klettern, warm war es ja da drin aber sehen kann man nicht so gut, was so um einen passiert. Da stand sie also vor mir die *Frini* und dazu wuselten noch der Frini Mann und die Frini-Kids um uns herum und von unten kam ein komisches *miau* , sehen konnte ich von oben auf dem Tisch noch nix. Was sich aber schlagartig änderte , als der Kuchen und frische Schlagsahne auf dem Tisch stand… *hüüüüüpf* …was ist denn das grosses rotes felliges..*HUUUCH* da nimmt der doch gleich meinen Menschenmann in Beschlag ..ich quetschte mich erstmal ängstlich hinter den Blumentopf, der zum Glück da auf dem Tisch stand..*zitternd* betrachte ich das Geschehen…obwohl mein Menschenmann auch nicht grade intelligent schaut..

Foto0537

Der ist ja riesig..! Er schaut mich an und machte mir schnell klar, das er hier wohnt und die anderen da seine getreuen Bediensteten sind, weil jeder weiss ja: * Ein Hund denkt: Oh, die versorgen und füttern mich, das sind bestimmt Götter! Eine Katze: Oh, die versorgen und füttern mich, ich muss ein Gott sein! *

Ich glaub, was ich dann sah, spricht Bände dafür, oder? Ich war ehrlich gesagt, schon ein bisschen schockiert und verunsichert, wie ich jetzt mit dem umgehen sollte…vielleicht frisst der mich ja auch noch, wenn ich ein Interview mit ihm machen will, oder ignoriert mich voll arrogant?

Foto0538

Ich dachte mir also *Lass den erstmal sich satt schlecken, dann ist er bestimmt sehr nett, hoffe ich zumindest*

Ich genoss also auch mein Kuchen und unterhielt mich ein wenig mit den Kids und zur grossen Freude kamen dann auch noch *Krümelmonster* von Living Puppets dazu, der leider aber so scheu noch war, das ich kein Bild machen konnte. Ich denke mal, bis zum 2 Königskinderblogtreffen hat der sich etwas eingelebt und ich kann Euch mal ein Bild zeigen von ihm. Aber letztendlich konnte ich dann doch das grosse Schleckkaterkatzending ein paar Dinge fragen. Hier also endlich das Interview mit dem Kater von Frini´s Teststübchen:

Foto0541

Er erzählte mir ganz im Vertrauen, das er schon viele Jahre bei der Frini-Familie lebt und sich sein zuhause mit noch einer anderen Katzenfellnase teilen würde, die aber immer sobald Fremde da wäre, wie ein Hosenschisser irgendwo sich verkriechen würde, was für ihn jedoch zum Vorteil wäre, da somit sämtliche Aufmerksamkeit, Streicheleien und Leckerlis für ihn alleine wären. Seine Taktik wäre im allgemeinen der Überraschungshüpfer auf den Schoss des Fremden sobald der sitzen würde. So würde der wehrlos sein und sofort tun, was er möchte..und Teller sind ja auch meistens ganz nah …( ich musste schon ein wenig lachen, über soviel Frecheit und Dreistigkeit)

Zu Frini selber sagte er, das sie ihn wirklich sehr gut versorge , auch wenn sie dafür ihre anderen Frini- Menschen erinnern müsste und die ganze Bloggerei wäre auch sehr zum Vorteil, da er oft wie eine Luxus-Katze leckere Sachen testen könne, nur diese Knipserei und Erwartung seiner Reaktion nerven ab und zu mal…aber ein Star hat nun auch mal seine Paparazzi überall..Erholen könne er sich auch gut, wenn die ganze Frini – Familie ab und zu auf Reisen wäre, das ist wie urlaub..aber letztendlich wäre er doch immer froh, wenn sie dann wieder zuhause wären und alles seinen gewohnten Gang gehe…Alles in allem wäre er dort sehr zufrieden mit seinem Personal und fühle sich wirklich wie ein König, aber das müsste die andere auch mal begreifen.. Sie könne ja sowas wie Prinzessin sein..das erlaube er ihr…

Mitterlweile war es schon ziemlich spät geworden und ich musste so langsam mich verabschieden, denn meine Menschen wollten nachhause fahren..also bedankte ich mich bei dem netten *Oberhaupt* der Frini- Familie und den anderen und hüpfte zurück in die Tasche , wo ein netter Mitreisender schon wartete…aber von dem erzähl ich jetzt ein andermal, denn der Nachmittag war doch sehr aufregend und ich muss mich jetzt erstmal von den Eindrücken erholen….

Euer

TITUS BÄR

 

2 Comments

  1. Huhu lieber Titus ,

    schön wars mit dir und mein Dosenöffner und die Frini hatten auch total viel Spass mit deinen Menschen.

    Gerne darfst du mal wieder kommen, dann sorg aber bitte dafür, dass die Leckerlis aus der Tasche deiner Menschenfrau etwas weicher und besser zu kauen sind 😉 . Ihr dürft auch gerne wieder Kuchen mitbringen 😉 .

    Bis bald dann!

    Es grüßt dich der Katzenkönig Pascal von der *besseren* Seite des Rheins *HAHA*

    • Lieber Katzenkönig *Pascal*, wer konnte auch wissen, das Du auch auf Hundeleckerlis stehst…naja aber wenn ich Dir so anschau.ich werd´s mir merken fürs nächste mal…kicher..lg TITUS BÄR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 4 =